Dieses Board stellt nicht die offizielle Meinung der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule dar.Dieses Board stellt nicht die offizielle Meinung der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule dar. Dieses Board stellt nicht die offizielle Meinung der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule dar. 

OLIVER LARIC // JASMIN WERNER // JAHRESGABEN 2018/19

08.12.2018 – 17.02.2019

ERÖFFNUNG Freitag, 7. Dezember 2018, 19 Uhr

Es sprechen:
Tobias Hoffmann, Vorsitzender
Dr. Tabea Golgath, Stiftung Niedersachsen
Prof. Bogomir Ecker, Vorstand der Stiftung Kunstfonds
Dr. Jule Hillgärtner, Direktorin

OLIVER LARIC Jahr des Hundes
JASMIN WERNER The Wheel of Life
JAHRESGABEN 2018/19

VILLA SALVE HOSPES: OLIVER LARIC Jahr des Hundes
Oliver Laric untersucht die Gestalt im digitalen Zeitalter. Dabei motiviert die Auflösung von Grenzen und Kategorien sein Denken ebenso wie seine künstlerische Praxis. Fragen zu Autorschaft, Original und Kopie oder zeitliche Fixierungen wie Anfang und Ende weichen einem permanenten Fluss aus generierten Bildern. In diesem Sinne reagiert Oliver Laric nicht nur konsequent auf die visuelle Kultur unserer Gegenwart, in der potentiell jede_r in eine stetige Bilderproduktion eingebunden ist, sondern kritisiert zudem die so verführerische wie vereinfachende (und daher verfälschende) Einordnung in starre Strukturen. So zeigt er in seinem neuesten Video Betweenness (2018) menschliche und nicht-menschliche Tiergestalten, die per Animation ineinandergleiten. Innerhalb ihres beständigen Werdens lässt sich kein Haltepunkt, keine finale Form definieren. Thematisch schließen daran jene Wandarbeiten an, die Oliver Laric eigens für die Ausstellung in der Villa Salve Hospes produziert hat: Zwar kommt hier das einzelne Motiv im Bild zum Halten, doch oszillieren sie zwischen Zwei- und Dreidimensionalität, digitaler Fotografie und Malerei.

Nach seinem Studium an der Universität für angewandte Kunst Wien realisierte Oliver Laric (*1981 in Innsbruck, AT) Einzelausstellungen im Schinkelpavillon, Berlin, in der Kunsthalle Winterthur (beide 2017), in der Secession, Wien (2016) und im Hirshhorn Museum, Washington (2014). Oliver Laric zeigte seine Arbeiten zuletzt in Gruppenausstellungen im Mori Art Museum, Tokyo (2018), im Centre Pompidou, Paris (2017), in der Whitechapel Gallery, London (2016) und im New Museum, New York (2015).

GÄSTEZIMMER: LUCY BEECH
Als Kommentar oder Kontrast zur jeweiligen Hauptausstellung werden Künstler_innen und Kurator_innen eingeladen, jenen Raum zu bespielen, der in der Villa Salve Hospes ursprünglich als Gästezimmer genutzt wurde. Auf Einladung von Oliver Laric zeigt Lucy Beech (*1985 in Hull, GB) ihre Videoarbeit Pharmakon (2016). In teils choreografierten Einstellungen und Gesprächen untersucht sie Gruppendynamiken von Therapiesitzungen im Spannungsfeld von Selbstdarstellung und Heilung.

REMISE: JASMIN WERNER The Wheel of Life
In ihrer künstlerischen Praxis stellt Jasmin Werner Symbole, Rituale und Ambivalenzen aus Kultur, Religion und Sexualität in selbst entworfenen (Referenz-)Systemen nebeneinander. Die Auseinandersetzung mit der Ikonographie und Kulturgeschichte der Treppe führt Jasmin Werner zum Forschungsgebiet der Scalalogie und dessen Begründer Friedrich Mielke. Unter dem Titel The Wheel of Life präsentiert die Künstlerin neue Skulpturen zusammen mit Architekturmodellen des Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie, Regensburg. Modifizierte Förderbänder, wackelige Rolltreppen und Rollbänder aus Stempelrollen sind Teil eines Produktionskreislaufs, an dessen Ende eine neoliberale Leitspruch-Plattitüde steht. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Jasmin Werner (*1987 in Troisdorf) lebt und arbeitet in Köln. 2016 schloss sie ihr Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Städelschule in Frankfurt am Main ab. Ihre Arbeiten waren in Einzelausstellungen bei M.I/mi1glissé, Berlin (2016), RM, Auckland (2014) sowie in Gruppenausstellungen bei Braunsfelder, Köln (2018), Saloon, Brüssel (2018) und im Folkwang Museum, Essen (2017) zu sehen. 2017 absolvierte Jasmin Werner eine Residency am National Museum of Modern and Contemporary Art, Seoul. Die Präsentation in der Remise des Kunstverein Braunschweig ist die erste institutionelle Einzelausstellung der Künstlerin.

VILLA SALVE HOSPES: JAHRESGABEN 2018/19
Präsentation der neu für den Kunstverein Braunschweig entstandenen Jahresgaben von Marvin Luvualu António, Camille Blatrix, Leda Bourgogne, Mike Bourscheid, Ida Ekblad, Hanne Lippard, Jasmin Werner und Adrian Williams im Dialog mit ausgewählten Editionen früherer Jahrgänge.

KUNSTVEREIN Braunschweig
Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

ÖFFENTLICHE FÜHRUNG jeden Sonntag, 15 Uhr
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG MIT DEN KURATORINNEN jeden Donnerstag, 18 Uhr
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG MIT DER DIREKTORIN Donnerstag, 14. Februar 2019, 18 Uhr
IT’S NOT LATE IT’S EARLY #24 Mittwoch, 16. Januar 2019, 19 Uhr mit Jasmin Werner
VORTRAG Dienstag, 22. Januar 2019, 19 Uhr Prof. Dr. Marcus Magnor, Institut für Computergraphik, TU Braunschweig

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Impressum