Professor*innen

Monika Baer

Freie Bildende Kunst und Malerei
Foto: Julian Martitz

Johan Bettum

Architektur
Foto: Åsa Lundén, Moderna Museet

Daniel Birnbaum

Philosophie und Kunstvermittlung
Foto: Louis Haugh

Gerard Byrne

Film
Foto: Constanze Flamme

Benjamin Foerster-Baldenius

Freie Bildende Kunst, Cohabitation
Foto: Heji Shin

Isabelle Graw

Kunstgeschichte und Kunsttheorie
Foto: Florian Zeyfang

Judith Hopf

Freie Bildende Kunst
Foto: Sebastian Bolesch / HKW

Hassan Khan

Freie Bildende Kunst
Foto: Büro Schramm für Gestaltung

Philippe Pirotte

Kunstgeschichte und Curatorial Studies
Foto: Valentina Knežević

Yasmil Raymond

Rektorin, Professorin für Curatorial Studies
Foto: Killa Schuetze

Tobias Rehberger

Bildhauerei
Foto: Jonas Leihener

Willem de Rooij

Freie Bildende Kunst
Foto: Abigail Enzaldo, © Haegue Yang and kurimanzutto, 2017

Haegue Yang

Freie Bildende Kunst, Prorektorin

Gastprofessor*innen

Foto: Albrecht Fuchs

Keren Cytter

Freie Bildende Kunst
Foto: Frank Röth

Niklas Maak

Freie Bildende Kunst – Frankfurter Prototyp

Rahraw Omarzad

Freie Bildende Kunst (Gasthof)
Foto: Diana Pfammatter

Sung Tieu

Freie Bildende Kunst

Honorarprofessor*innen

Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln

Kasper König

Kulturelle Bildung
Foto: Renate Brandt

Christa Näher

Freie Bildende Kunst
Foto: Anders Clausen

Wolfgang Tillmans

Freie Bildende Kunst

Forschungsstipendiat*innen

Ayşe Güleç

Gastkünstler*in

Walid Raad

Weitere Lehrende

Foto: Abigail Enzaldo, © Haegue Yang and kurimanzutto, 2017Foto: Abigail Enzaldo, © Haegue Yang and kurimanzutto, 2017

Haegue Yang

Freie Bildende Kunst, Prorektorin

Haegue Yang lebt und arbeitet in Berlin und Seoul und ist seit 2017 Professorin für Bildende Kunst an der Städelschule. Sie interessiert sich gleichermaßen dafür, wie das Formelle und Konzeptuelle sowie die narrative Sprache der Kunst ein bestechendes Paradox beim Betrachten und Reflektieren der Konflikte unserer Zeit und Umstände bilden. Angesichts der im steten Wandel begriffenen Kommunikationstechnologie und ihrem überwältigenden Potenzial inmitten unserer wachsenden Neugier auf die Zivilisation und die Fragen zum Status der darin lebenden Menschen ist stumme Abstraktion nichts als eine nachklingende Stimme, die von der „Abwesenheit der Identität“ murmelt. Als Preisträgerin des Wolfgang-Hahn-Preises 2018 hatte sie im selben Jahr eine Überblicksausstellung im Museum Ludwig in Köln. Weitere Einzelausstellungen fanden in Institutionen weltweit statt, darunter das Museum of Contemporary Art and Design, Manila (2020), Tate St Ives (2020), Art Gallery of Ontario, Toronto (2020), National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea (2020); MO.CO. Panacée, Montpellier (2018); La Triennale di Milano (2018) und dem Centre Pompidou, Paris (2016). Yangs Arbeiten wurden in internationalen Ausstellungen gezeigt, darunter die 16. Istanbul Biennale (2019), die Liverpool Biennale (2018), die 21. Biennale von Sydney (2018), die Sharjah Biennale 12 in den Vereinigten Arabischen Emiraten (2015), die dOCUMENTA (13) in Kassel (2012) und die 53. Venedig Biennale (2009). Ihre Arbeiten sind in zahlreichen Sammlungen vertreten, so vom Museum of Modern Art, New York; M+, Hongkong; National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea; Tate, London; The Solomon R. Guggenheim Museum, New York, und The Walker Art Center, Minneapolis.