Studienberatung

Christin Groß-Narten und Karin Sust
Telefon: +49 (0) 69 60 50 08-35/39
E-Mail: studentensekretariat@staedelschule.de

Montag 10–12 Uhr
Dienstag 10–12 Uhr und 14–18 Uhr
Mittwoch 10–14 Uhr
Donnerstag 10–12 Uhr und 13–15 Uhr

Vollstudium

Die Bewerbung zum Vollstudium ist nur zum Wintersemester möglich. Die vollständigen Unterlagen müssen bis zum 31. Mai eines Jahres im Sekretariat vorliegen. Es gilt nicht das Datum des Poststempels. Bewerbungen können ab dem 1. Mai eines Jahres eingereicht werden. (Achtung: der 1. und 30. Mai sind Feiertage, desshalb ist an diesen Tagen keine Annahme der Bewerbungsunterlagen möglich.)

Voraussetzungen

Künstlerische Begabung und ein Mindestalter von 18 Jahren.

Eine Hochschulzugangsberechtigung ist nicht notwendig. Auch ein Sprachnachweis in Deutsch oder Englisch muss nicht erbracht werden. Es wird davon ausgegangen, dass die Bewerberin oder der Bewerber über ausreichende Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch verfügt.

Die künstlerische Begabung wird anhand eines Portfolios mit selbst gefertigten Arbeiten nachgewiesen.

Unterlagen für die Bewerbung

  • Formular Bewerbung für ein Vollstudium
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto
  • Portfolio mit einer Auswahl (höchstens 20) eigener künstlerischer Arbeiten. Das Medium spielt dabei keine Rolle. (Portfolio auch auf USB-Stick möglich)
  • soweit vorhanden: bisherige Studienleistungen

Höchstformat des Portfolios und der enthaltenen Arbeiten ist DIN A0 (84 x 120 cm). Große, sperrige oder dreidimensionale Arbeiten bitte nicht im Original vorbeibringen, sondern als Abbildung auf einem USB-Stick der Mappe hinzufügen. Größere Formate, selbstgefertigte Mappen, Holzkisten, Boxen, Kartons, Koffer, Glasplatten, Plakatrollen oder ähnliches werden nicht angenommen. Unvollständige Bewerbungen werden abgelehnt. Es besteht die Möglichkeit, die künstlerischen Arbeiten auf einem USB-Stick einzureichen (bei Film Dateien bevorzugt im mp4-Format) oder, sofern ein künstlerischer Grund besteht, als DVD/CD. Nicht abspielbare DVD/CDs oder USB-Sticks können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden. Eine Bewerbung via Email wird nicht akzeptiert.

Die Hochschule kann keine Haftung für die eingereichten Bewerbungsunterlagen und künstlerischen Arbeiten übernehmen. Die Hochschule trägt weder Porto- noch Frachtkosten oder entstehende Zollgebühren. Die Arbeiten der abgelehnten Bewerberinnen und Bewerber sind innerhalb von acht Wochen nach Erhalt des Ablehnungsbescheids zu den Öffnungszeiten des Sekretariats abzuholen, da für die Hochschule über diesen Termin hinaus keine Aufbewahrungspflicht besteht.

Eine Einladung zur Aufnahmeprüfung mit allen notwendigen Informationen wird nach der Mappenvorauswahl bis Ende Juni des jeweiligen Jahres per E-mail verschickt. Eine Absage erfolgt bis Ende Juli.

Die Aufnahmeprüfung findet Mitte Juli statt.

Über den Status der Bewerbung kann während des Auswahlverfahrens weder telefonisch noch schriftlich Auskunft gegeben werden.

Bewerbungsadresse

Hochschule für Bildende Künste–Städelschule
Studentensekretariat
Dürerstr. 10
60596 Frankfurt am Main

Eine Bewerbung via Email wird nicht akzeptiert.

Zulassungsverfahren

Die Zulassungskommission entscheidet aufgrund der eingereichten künstlerischen Arbeiten über die Einladung zur Zugangsprüfung.

Die zweitägige Zugangsprüfung besteht aus Aktzeichnen, einem schriftlichen Teil, dem Erstellen einer künstlerischen Arbeit nach einem vorgegebenen Thema und einem Interview mit der Zulassungskommission.

Gebühren

Die zu zahlende Gebühr beträgt zurzeit 348,50 Euro pro Semester und enthält ein RMV Ticket.

Studiendauer und Abschluss

Die Regelstudienzeit des Vollstudiums an der Städelschule beträgt 10 Semester, auf Antrag kann die Studienzeit um zwei Semester verlängert werden. Ein zentraler Punkt während des Studiums ist die selbstständige künstlerische Arbeit im Atelier der Hochschule sowie die Vorbereitung und die Teilnahme an künstlerischen Ausschreibungen und Ausstellungen.

Nach dem 2., 3. oder 4. Semester findet die Zwischenprüfung statt. Zur Zwischenprüfung legen die Studierenden eigene künstlerische Arbeiten vor. Sie entscheidet über die weitere Zulassung zum Studium an der Städelschule. Die Zwischenprüfung kann einmal wiederholt werden, aber nur bei Prüfung nach dem 2. und 3. Semester.

Mit Beendigung des Vollstudiums wird eine Bescheinigung über das Vollstudium ausgestellt. Es wird kein akademischer Grad (Diplom, Bachelor oder Master) am Ende des Studiums verliehen.

Gaststudium

Die Aufnahme zum Gaststudium ist zum Sommersemester und Wintersemester möglich. Die vollständigen Unterlagen müssen bis 31. Januar für das Sommersemester und 30. Juni für das Wintersemester eines Jahres im Sekretariat vorliegen. Es gilt nicht das Datum des Poststempels. Die Zulassung gilt jeweils für ein Semester; das Gaststudium ist begrenzt auf drei Semester. Ein Atelierplatz in der Hochschule kann nicht garantiert werden.

Voraussetzungen

Künstlerische Begabung und ein Mindestalter von 18 Jahren.

Eine Hochschulzugangsberechtigung ist nicht notwendig. Auch ein Sprachnachweis in Deutsch oder Englisch muss nicht erbracht werden. Es wird davon ausgegangen, dass die Bewerberin oder der Bewerber über ausreichende Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch verfügt.

Die künstlerische Begabung wird anhand eines Portfolios mit selbst gefertigten Arbeiten nachgewiesen.

Unterlagen für die Bewerbung

  • Formular Bewerbung für ein Gaststudium
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto
  • Portfolio mit einer Auswahl (höchstens 20) eigener künstlerischer Arbeiten. Das Medium spielt dabei keine Rolle. (Portfolio auch auf USB-Stick möglich)

Höchstformat des Portfolios und der enthaltenen Arbeiten ist DIN A0 (84 x 120 cm). Große, sperrige oder dreidimensionale Arbeiten bitte nicht im Original vorbeibringen, sondern als Abbildung auf einem USB-Stick der Mappe hinzufügen. Größere Formate, selbstgefertigte Mappen, Holzkisten, Boxen, Kartons, Koffer, Glasplatten, Plakatrollen oder ähnliches werden nicht angenommen. Unvollständige Bewerbungen werden abgelehnt. Es besteht die Möglichkeit, die künstlerischen Arbeiten auf einem USB-Stick einzureichen (bei Film Dateien bevorzugt im mp4-Format) oder, sofern ein künstlerischer Grund besteht, als DVD/CD. Nicht abspielbare DVD/CDs oder USB-Sticks können bei der Auswahl nicht berücksichtigt werden. Eine Bewerbung via Email wird nicht akzeptiert.

Die Hochschule kann keine Haftung für die eingereichten Bewerbungsunterlagen und künstlerischen Arbeiten übernehmen. Die Hochschule trägt weder Porto- noch Frachtkosten oder entstehende Zollgebühren. Die Arbeiten der abgelehnten Bewerberinnen und Bewerber sind innerhalb von acht Wochen nach Erhalt des Ablehnungsbescheids zu den Öffnungszeiten des Sekretariats abzuholen, da für die Hochschule über diesen Termin hinaus keine Aufbewahrungspflicht besteht.

Bewerbungsadresse

Hochschule für Bildende Künste–Städelschule
Studentensekretariat
Dürerstr. 10
60596 Frankfurt am Main

Eine Bewerbung via Email wird nicht akzeptiert.

Gebühren

Die zu zahlende Gebühr beträgt zurzeit 244,50 Euro pro Semester. Es ist kein RMV Ticket enthalten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Impressum