Studierende
Foto: Ivan Murzin
Lars Karl Becker
Alan B. Brock-Richmond
Elisa Caldana
Lennart Constant
Timothy Furey
Tue Greenfort
Judith Hopf
Christa Näher
Rudi Ninov
Riccardo Paratore
Tobias Rehberger und Studenten
Willem de Rooij
Katharina Schücke
Amy Sillman / Monika Baer und Studenten
Simon Starling
Thomas Bayrle (vergriffen)
Billa Burger (vergriffen)
Ian Edmonds (vergriffen)
Peter Fischli (vergriffen)
Douglas Gordon (vergriffen)
Douglas Gordon (vergriffen)
Michael Krebber (vergriffen)
Flo Maak (vergriffen)
Tobias Rehberger (vergriffen)
Willem de Rooij (vergriffen)
Amy Sillman (vergriffen)
Wolfgang Tillmans (vergriffen)

Douglas Gordon (vergriffen)

Titel

küssen aus kreuzberg, 2011

Format

40 x 40 cm, Rahmenmaß: 42 x 42 cm

Auflage

15 + 5 Künstlerexemplare, jeweils nummeriert und signiert

Material

Inkjet Print /Colour Verso

Preis

vergriffen

Douglas Gordon (*1966 in Glasgow/UK) ist seit 2010 Professor für Film an der Städelschule. Er ist einer der prominentesten Vertreter der Videokunst. Er arbeitet mit Film, Text, Fotografien und Videoinstallationen. Sein bekanntestes Werk ist die Filminstallation 24 Hour Psycho, die Zerdehnung des Hitchcock-Klassikers auf 24 Stunden. Gordon erhielt den Turner-Preis 1996, den Hugo Boss-Preis des Guggenheim-Museums 1998 und den Roswitha Haftmann-Preis 2008.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Impressum